Individuelle Wandgarderobe selbstgemacht

12 Dez

Gute Ideen müssen nicht viel kosten. Mein 1-Zimmer-Appartement in München wollte ich ganz nach meinem Geschmack einrichten – und da es keine Garderobe gab, die meinen „Ansprüchen“ genügt hätte, machte ich sie kurzer Hand selber. Und das Beste daran: Meine kreative Garderoben-Idee sprengte mein Budget auch nicht.

Dass es sich bei dem Wandtattoo um eine Garderobe handelt, sieht man erst auf den zweiten Blick.

Schritt 1: Wandtattoo anbringen

Alles was Sie als Grundlage für die Garderobe brauchen, ist ein Wandtattoo. Diese gibt es ja zum Teil auch ziemlich günstig in diversen Möbelhäusern. Ich hab mich für eines in schwarz entschieden.

Der Ast mit den Vögeln hat mich irgendwie magisch angezogen und die erforderlichen Wandhaken ließen sich in die Äste auch gut integrieren. Schließlich soll man erst auf den zweiten Blick merken, dass es sich bei meinem Arrangement um eine Garderobe handelt.

Schritt 2: Wandhaken montieren

Die Wandhaken müssen an der richtigen Stelle in das Wandtattoo integriert werden.

Hier wären wir auch schon beim zweiten und letzten Teil, was Sie für diese individuelle Garderobe benötigen: Haken, an denen später die Kleidungsstücke aufgehängt werden können. Wieviel Sie dafür ausgeben möchten, hängt von Ihnen ab. Solche Haken gibt es schon günstig im Set in Möbelhäusern, aber auch einzeln verpackte, kostspieligere Varianten.

Das einzige, worauf Sie bei der Montage gut achten sollten, ist die Stelle, an der die Haken angebracht werden sollten. Denn wer wie ich die Haken unauffällig in das Wandtattoo integrieren möchte, der kann die Haken im Nachhinein nicht mehr austauschen – sonst wären logischerweise Bohrlöcher im Wandtattoo.

Voilà schon ist ein ganz individueller Einrichtungsgegenstand auch schon fertig:

Die Garderobe aus dem Wandtattoo im Einsatz

Advertisements

Eine Antwort to “Individuelle Wandgarderobe selbstgemacht”

  1. tinakapunkt Juni 14, 2012 um 8:18 pm #

    Supertolle Idee Teresa! Bräuchte ich noch ne Garderobe, würd ichs genauso machen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: