Tag Archives: Dreiflüssestadt

Hochwasser-Hilfe für Passau: Ebay-Auktion mit selbstgefertigtem Scherenschnitt

6 Aug

Wenn jetzt die Urlaubszeit anbricht, haben wir uns selbstverständlich alle eine Pause verdient. Doch wir sollten auch nicht die Menschen vergessen, die sich heuer und vielleicht auch die kommenden Jahre keinen Urlaub mehr leisten können – etwa weil sie beim Jahrtausendhochwasser alles verloren haben. Auch und gerade weil die „Jahrtausenflut“ aus den Schlagzeilen der Medien verschwunden ist.

Oft werde ich außerhalb meiner Heimatstadt gefragt, ob meine Familie selbst vom Hochwasser betroffen ist und wie es nach den Rekord-Pegel-Ständen in der Dreiflüssestadt aussieht. Da uns die Fluten verschont haben, liegt mir nun eines am Herzen: Unser Passau soll bald wieder so schön werden wie früher!

Passau räumt weiter auf

Der Schlamm ist mittlerweile von den Straßen gespült und das öffentliche Leben läuft weiter: Alle Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten sind wieder zugänglich, was insbesondere für den Tourismus der Dreiflüssestadt von hoher Bedeutung ist. Passau lohnt wirklich jederzeit einen Besuch – gerade jetzt nach dem Jahrtausendhochwasser unterstützen Sie so unsere schöne Stadt!

Aber wenn man genau hinsieht und die Stadt von Kindesbeinen an kennt, ist klar: Bis es wieder so aussieht wie vor der Flut, brauchen wir v. a. eins: SPENDEN, SPENDEN, SPENDEN!

Betroffene brauchen jetzt (Geld)Spenden

In den ehemals überschwemmten Privat- und Gewerberäumen laufen die Renovierungen auf Hochtouren. Da muss der Putz heruntergehauen und Wände getrocknet werden. Oftmals ist noch viele Monate nicht an „normales“ Wohnen oder Geschäftsleben zu denken.

Dieser von mir selbstgefertigte Scherenschnitt von der Passauer Skyline versteigere ich auf ebay für die Hochwasseropfer.

Ich selbst war als „Fluthelferin“ im Einsatz (wie ich hier berichte) und habe hier gebloggt, wie das Leben mit und an drei Flüssen in Passau ist. Aber jetzt brauchen die Betroffenen in erster Linie Gelder, um ihre geschädigten Häuser und Wohnungen zu renovieren bzw. wieder bewohnbar zu machen.

Scherenschnitt „Made in Passau“ passt zu jeder Inneneinrichtung

Um meinen persönlichen Spendenbeitrag als Promotionsstudentin etwas steigern zu können, habe ich mir überlegt, einen von mir selbstgefertigten Scherenschnitt der Passauer Skyline auf Ebay anzubieten. Der Erlös geht an Hochwasseropfer in Passau. Hier geht’s direkt zur Ebay-Auktion.

Der Scherenschnitt ist ein traditionelles Kunsthandwerk. Wie der Name schon sagt: Das Motiv habe ich mit einer (Nagel)schere aus Papier geschnitten. Ich habe mich für das „klassische“ schwarz des Scherenschnittpapiers entschieden und einem schlichten silbernen Rahmen – so passt das 10×15 große Bild wirklich zu jedem Einrichtungsstil.

Also quasi ein „einmalige“ Chance ein schönes Passau-Bild „Made in Passau“ zu ersteigern 😉

***Eine BITTE: Wer meinen Scherenschnitt selbst nicht steigern möchte, dann bitte fleißig im Social Web teilen – Danke***

Passau PArockt: Barockfest oder Mittelalter-Markt?

4 Sep
Die richtige Kulisse für das PArockfest: Dom St. Stephan.

Die richtige Kulisse für das PArockfest: Dom St. Stephan.

Mit großer Freude habe ich als angehende Historikerin natürlich einem ganz besonderen Jubiläum meiner Heimatstadt entgegengefiebert: „350 Jahre Barockstadt Passau“ feiert die Dreiflüssestadt in diesem Jahr.

Stadtbrand als Aufhänger

Der Anlass für das Jubiläum, ein trauriger: Im letzten Stadtbrand von 1662 wurde Passau zerstört, aber wiederaufgebaut und zwar in barockem Glanz. Für das Barock-Jubiläum haben sich Passau und die Passauer ganz besonders herausgeputzt. Stadtmarketing und City Marketing Passau e. V. haben Einiges auf die Beine gestellt – Höhepunkt war am vergangenen Wochenende das Barockfest „Passau PArockt“.

Festumzug mit Huren?

Stadträtin Karin Kasberger stand ihr Barock-Kostüm außerordentlich gut.

Im Vorfeld habe ich überlegt, selbst ein barockes Kostüm auszuleihen, doch als klar wurde, dass ich nur am Sonntag kurz in Passau sein werde können, habe ich den Plan fallen gelassen. Umso mehr habe ich mich auf den Festumzug am Sonntag Nachmittag gefreut… Einigen standen die Kostüme einfach exzellent, wie z. B. Stadträtin Karin Kasberger (SPD). Anmut, Eleganz und auch ihr sonst sehr fröhliches Wesen unterstrichen das Kleid hervorragend!

Anderen wiederum stand die Verkleidung weniger gut… um es gelinde zu formulieren. Aber grundsätzlich ist es natürlich schön, dass sich auch viele „normale“ Bürger an diesem Umzug beteiligten, wie bspw. auch das Passauer Countertenor-Talent Fritz Spengler.

Höhepunkt des PArockfestes: Ein Festumzug durch die Stadt.

Ich weiß nicht, ob ich als angehende Historikerin überhaupt ein Fazit über das PArock-Fest ziehen sollte… Mir sind natürlich schon ein paar Ungereimtheiten ins Auge gestochen, wobei ich damit die Arbeit der Verantwortlichen keinenfalls schmälern möchte!

So etwa die kräftigen Farben einiger Kostüme. Diese trugen vielleicht in der Barock-Zeit Huren, aber sicher keine Bürgersfrauen! Sicher, auch die Dirnen haben das barocke Stadtbild von damals geprägt, aber ob das den Passauerinnen so bewusst war, was sie da trugen?

Mittelaltermarkt beim Barockfest

Shopping-Event oder mehr? Immerhin war auch Bischof Wilhelm Schraml Schirmherr - hier beim Festumzug im Wagen sitzend mit DK Dr. Bär.

Shopping-Event oder mehr? Immerhin war auch Bischof Wilhelm Schraml Schirmherr – hier beim Festumzug im Wagen sitzend mit DK Dr. Bär.

Ich persönlich frage mich, ob ich für ein „Mitternachts-Shopping-Event“ extra ein Barockfest brauche… gut, das Regenwetter vom Wochenende hat einige Programmpunkte erschwert und die Buden in der Altstadt wurden so wohl auch weniger besucht.

Aber kommen wir auch gleich zu den Buden. Für den Laien ist die Grenzziehung zwischen „Mittelalter“ und „Barock“ vielleicht eher schwierig und unwichtig. Aber ich möchte an dieser Stelle einfach zur Sprache bringen, dass die angebotenen Waren eher zu einem Mittelaltermarkt als zu einem Barockfest gepasst haben. Sicher, was könnte „barockes“ angeboten werden….

Wie immer ist es eine schmale Gradwanderung zwischen Popularität und (halbwegser) Orginalität…

Fachberatung bei künftigen Barockfesten wünschenswert

Selbst die Vierbeiner Passaus schmissen sich für das Barock-Event in Schale.

Wie die Passauer heute aus der PNP erfahren haben, denken die Verantwortlichen darüber nach, das „Event“ zu wiederholen. Vielleicht wäre es schön und wünschenwert, würden sie für künftige Barockfeste auf eine (fundierte) historische Fachberatung zurückgreifen. Vielleicht lohnt dann auch die Anschaffung eines eigenen Barock-Kostüms? 85 Euro mussten schon Männer für die Leihgebühr aufbringen. Ich jedenfalls überlege es mir – dann kaufe ich aber sicher ein Kleid in gedeckten Farben 🙂

Sicher sind diese historischen Ungereimtheiten wohl nur den Wenigsten aufgefallen, aber meine Devise lautet: „Wenn man schon was macht, dann richtig!“

59. Politischer Aschermittwoch: Karten für den größten Stammtisch der Welt

21 Feb

Eine Ordnerin heißt die Gäste des Politischen Aschermittwochs der CSU 2010 in Niederbayern willkommen.

Bald ist es also wieder soweit: Alt und Jung zieht es dann nach Passau zu dem Original, dem Politischen Aschermittwoch der CSU.

Zur Dreiflüssestadt gehört dieses Polit-Spektakel mittlerweile wie der Dom in ihre Altstadt – doch seinen Ursprung hat der Politische Aschermittwoch rund 20km donauaufwärts: In Vilshofen an der Donau diskutierten erstmals im 16. Jahrhundert Bauern am Aschermittwoch am Viehmarkt über Politik.

Wolferstetterkeller in Vilshofen wurde zu klein

Einige Jahrhunderte später – immer noch in Vilshofen – wird 1975 der CSU der dortige Wolferstetterkeller schließlich zu klein. Die CSU zieht in die Nibelungenhalle nach Passau. Heute trifft sich die SPD in diesem traditionellen Veranstaltungsort, dem Wolferstetterkeller.

Die Bühne für das Polit-Spektakel in der Dreiländerhalle ist modern gestaltet.

Allein diese historische Entwicklung ist natürlich den Christsozialen jedes Jahr ein Seitenhieb auf die Sozialdemokraten wert: „Den SPDlern reicht der Wolferstetterkeller und wir liebe Parteifreunde, wir brauchen hier in Passau eine ganze Halle, die Dreiländerhalle!“ Denn seit 2004 findet die Aschermittwochskundgebung der CSU „oben“ in Kohlbruck statt, da die Nibelungenhalle abgerissen wurde.

Auch wenn die CSUler mittlerweile zwei Mal umgezogen sind, der Charakter der Veranstaltung ist und bleibt über die fast sechs Jahrzehnte derselbe: In bierseliger Stimmung jubeln die eingefleischten Aschermittwochfans ihrem Parteivorsitzendem zu. Über diesem größten Stammtisch der Welt liegt der Duft von Fisch- und Käsesemmeln – denn glatt könnte das auch ein Christsozialer bei diesem Spektakel vergessen… Aber am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Fleisch und Wurst sind an diesem Tag tabu, das Starkbier stärkt traditionell in Anbetracht solcher „Entbehrungen“.

Eingefleischte „Passau-Fahrer“ aus ganz Deutschland

Und Stärkung braucht an diesem Tag nicht nur der Stammtischredner. Da es keine Platzkarten gibt, bekommt der den besten Platz, der in der Warteschlange vor der Halle ganz vorne steht. Manch einer hat vor der Warteschlange schon eine lange Anreise hinter sich. Traditionell begrüßt werden beim Politischen Aschermittwoch der CSU z. B. die „Passau-Fahrer“ aus Peine.

Das Ehepaar Spreng bejubelt jedes Jahr ihren (Partei)freund Seehofer in Passau.

Kommen, um ihrem Parteichef und nach eigenen Angaben auch persönlichen Freund Seehofer zu bejubeln, werden dieses Jahr auch wieder Stilla und Andreas Spreng aus Eichstätt.

Die beiden sind nicht nur Aschermittwochs-, sondern auch schon richtige Medienprofis. Denn sobald die Eheleute Spreng einen Journalisten entdecken, recken sie ihre Schilder (die eigentlich aus Sicherheitsgründen vor der Halle bleiben müssten) in die Kamera.

Kostenlos Karten online reservieren

So kommt irgendwie ein jeder beim Politischen Aschermittwoch auf seine Kosten.

Wer dieses Spektakel  am 9. März 2011 live in der Dreiländerhalle in Passau erleben möchte, kann sich Karten bei der örtlichen CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsstelle reservieren. Für z. B. Passauer wäre das also hier möglich. Direkt online auf CSU.de sollten nur diejenigen Karten bestellen, die außerhalb von Bayern leben.

Die Karten sind übrigens kostenlos.

Die Sprengs und ihre Plakate auf Teresa ohne h’s Blog im Überblick: